Link zur Startseite

8.5.2020: 75 x 8.5. - ERINNERUNGSKULTUR

BEFREIUNG - FREIHEIT - FRIEDEN

Beginn:
08.05.2020, 16:00 Uhr
Ende:
08.05.2020
Ort:
Lendwirbel Live-Streaming-Bühne
Web: https://lendwirbel.com/
Veranstalter:
Steirische Gesellschaft für Kulturpolitik und Panthersie für Europa
Web: http://www.gkp.steiermark.at/

75 x 8.5. - BEFREIUNG - FREIHEIT - FRIEDEN

BEFREIUNG - FREIHEIT - FRIEDEN 
BEFREIUNG - FREIHEIT - FRIEDEN

Heuer jährt sich das Ende des Zweiten Weltkrieges und damit der Tag der Befreiung am 8. Mai zum 75. Mal.
Eine Zahl, die in diesen Tagen durch TV und Rundfunk hallt.
Doch was bedeutet das für uns? Und was ist das Ergebnis aus 75 X 8.5.?

75 Jahre später müssen wir zur Kenntnis nehmen, dass die Qualität der Freiheit mit der Zeit nicht automatisch zunimmt. Gerade heute ist das Hinterfragen der demokratischer Werte und eine Auseinandersetzung mit der Geschichte und mit den Begriffen wie Freiheit und Frieden notwendiger denn je!




Irina Karamarkovic und Kurt Flecker bei der Präsentation © Irina Karamarkovic
Irina Karamarkovic und Kurt Flecker bei der Präsentation
© Irina Karamarkovic

Am 8. Mai 2020 starten wir dazu mit einem zweiteiligen Projekt und präsentieren es im Zuge des Lendwirbels:

Live-Performance mit Irina Karamarkovic
LIVESTREAM:
Freitag, 8. Mai 2020, 16:00 Uhr
Lendwirbel Livestream: https://lendwirbel.com/

Externe Verknüpfung Hier kann man einen kleinen Mitschnitt der Performance Nachsehen

1.) NIEMALS VERGESSEN!

8. Mai Feiertag in Österreich - offener Brief an die Bundesregierung

Das Projekt „75 x 8.5." wird der Ausgangspunkt eines an die Bundesregierung verfassten offenen Briefs sein, den wir am 8. Mai 2020 publik machen werden.

Die Forderung darin ist klar: Der 8. Mai - Tag der Befreiung - muss als fester und beständiger Feiertag in Österreich etabliert werden!

Externe Verknüpfung Hier können Sie diese Forderung unterzeichnen!!!


Wir freuen uns, dass namhafte Menschen aus unterschiedlichen Bereichen als Erstunterzeichner*innen unsere Forderung mittragen: u.a. Erika Pluhar, Susanne Scholl, Franz Trampusch, Heidrun Primas, Kurt Flecker.
Es ist ein parteiunabhängiges Schreiben an die Bundesregierung, welches als Ausgangspunkt eines bis Ende 2020 ausgelegten Projekts gesehen wird. Parallel dazu starten wir auch via der Plattform Open Petition die dazu auffordernde Unterschriftenaktion. Ziel ist es, Ende 2020 die Unterschriften an die Regierenden zu übermitteln.

Externe Verknüpfung Der offene Brief an die Bundesregierung zum Download (.pdf) >>>

2.) GENERATIONSÜBERGREIFENDES PROJEKT ZUM TAG DER BEFREIUNG

In Kooperation mit Externe Verknüpfung Panthersie für Europa starten wir ebenfalls am 8. Mai 2020 eine Interview-Serie mit Jugendlichen und älteren Menschen zu den Themen Befreiung, Freiheit und Frieden. Die entstandenen Hörbilder werden in einem Podcast zu einer Soundcollage vereint.

In den 1940er Jahren geborene Kinder haben noch erlebt, wie vormalige Angehörige der SS in ihren schwarzen Ledermänteln zur Arbeit gingen und ein Teil der Lehrerschaft weiterhin Nazi-Terminologie verwendete. Die „Restbestände" des Faschismus waren also alltäglich präsent. Österreich hatte hier eine besondere Rolle, da über Jahrzehnte konsequent an der Beibehaltung der Opferthese festgehalten und die Zeit des Nationalsozialismus bis in die frühen 1990er Jahre kaum aufgearbeitet werden konnte.

Wir wollen mit diesem Projekt eine Bewusstseinsbildung für die Vergangenheit schaffen, damit wir die gewonnenen Einblicke in der Gegenwart leben können und vor allem diese Themen in Zukunft bewusster sind. Es geht um ein friedvolles, demokratisches und freies Leben jedes Menschen innerhalb unserer Demokratie.
Das generationenübergreifende Projekt richtet sich bewusst an diejenigen beiden Gruppen der Gesellschaft, die im Zuge der Covid-19 Pandemie von der Vereinsamung und sozialen Isolation am meisten betroffen sind.

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).