Zur Startseite
 
1918 - EINE ERHEBUNG
Multimediale Intervention zum 100-jährigen Bestehen der Stadt Deutschlandsberg

Termine und Veranstaltungen
Terminart:
Konzert
Beginn:
25.10.2018, 19:30

Ort: Laßnitzhaus Deutschlandsberg
Hollenegger Str. 8

8530  Deutschlandsberg



Weg:
Digitaler Atlas

1918 Eine Erhebung
1918 Eine Erhebung

GEDENKJAHR
Stadterhebung

 Externe Verknüpfung 1918 - EINE ERHEBUNG
Multimediale Intervention zum 100-jährigen Bestehen der Stadt Deutschlandsberg.

Idee:
Hans Hoffer und Gerd Kühr in Zusammenarbeit mit
dem Kulturkreis Deutschlandsberg und Universität für Musik und darstellende Kunst Graz.
GKP in Kooperation mit dem Kulturkreis Deutschlandsberg.

Donnerstag, 25. Oktober 2018, 19:30 Uhr • Laßnitzhaus Deutschlandsberg


Am 19. Oktober 1918, 23 Tage vor dem Zusammenbruch der Monarchie und dem Ende des 1. Weltkrieges wird Deutschlandsberg von Kaiser Karl zur Stadtgemeinde erhoben. Es gibt kein Geld für eine Urkunde, auch kein Geld für eine Festsitzung oder gar ein Volksfest. Die massive Einquartierung von an die 2.000 Soldaten beansprucht alle vorhandenen Ressourcen.
Vier junge Komponistinnen und Komponisten setzen sich mit dieser besonderen Situation der Stadterhebung künstlerisch auseinander. Erklärtes Ziel ist es das Geschichtsbewusstsein für die eigene Stadt mit dem Heute zu verbinden. Mit einem spektakulären Musiktheater-Festakt wird unter Einbindung der örtlich-kulturellen Verbände sowohl die fehlende Urkunde, als auch das Fest zur Stadterhebung nach einer „hundertjährigen Wartefrist"  nachgeholt.
Das Gesamtereignis wird als Live-Stream in die „Welt" gesandt und danach als digitale Urkunde auf immerwährende Zeit zur Verfügung sein.

Eine Uraufführung des Kulturkreis Deutschlandsberg (Leitung: Prof. Barbara Faulend-Klauser) im Rahmen von „100 Jahre Stadterhebung" in Zusammenarbeit mit der Kunstuniversität Graz - IEM / Institut für Elektronische Musik und Akustik (Betreuung: Prof. Dr. Marko Ciciliani).
Komposition: Alyssa Aska, Gianluca Iadema, Antonia Manhartsberger, Daniele Pozzi
Regie & Bühne: Hans Hoffer, Mitarbeit: Bernhard Stejskal
Kostüm: Elisabeth Binder-Neururer
Projektion: Gammon
Licht: Peter Michelitsch

Ensemble Schallfeld: Lorenzo Derinni / Violine, Myriam García Fidalgo / Violoncello,
Szilard Benes / Klarinetten, Leitung: Leonhard Garms, Klangregie: Davide Gagliardi; Franziska Baumann / Stimme, Sepp Brauchart und Moritz Truppe / Schauspiel, Bläsergruppe der Musik- und Kunstschule Deutschlandsberg, Bewegungsgruppe, Michèle Mörth mit Conversano Wandra 43, Stadtkapelle Deutschlandsberg, Freiwillige Feuerwehr Deutschlandsberg.
Live-Stream: Alfred Schmuck, Technische
Leitung: Peter Michelitsch

Eintritt frei! - Anmeldung & Reservierung der Zählkarte unter Tel. 03462 / 2011 266 erforderlich!
Das Rote Kreuz Deutschlandsberg erbittet vor Beginn freiwillige Spenden!
kulturkreis@deutschlandsberg.at, Externe Verknüpfung www.kulturkreis.at