Zur Startseite
 
MANFRED MIXNER
"Geschichten der Anderen"

Termine und Veranstaltungen
Terminart:
Literatur
Beginn:
20.10.2016, 19:00

Ort: edition keiper
Puchstraße 17

8020  Graz



Weg:
Digitaler Atlas

Buchpräsentation
im "Wohnzimmer" der Edition Keiper
im "Wohnzimmer" der Edition Keiper

Verständnis für und Zugänge zur Literatur aus und in der Steiermark.

Das Buch
Manfred Mixner erzählt in seinem neuen Buch, wie er seinerzeit Texte gelesen hat, wie er sie zu verstehen versuchte, was sie ihm bedeuteten, was ihn an den jeweiligen Autoren interessierte, wie er ihnen begegnet ist, was er aus ihrem Leben erfahren hat. Er erzählt von seinen Erfahrungen mit der Literatur, von den Bildern und Gedanken, die sie in ihm auslöste. In seinem Bemühen um die Literatur und ihre Vermittlung kümmerte er sich weder um die Berühmtheit oder das Prestige eines Autors noch um die für das Kennenlernen von Texten weniger wichtigen literaturwissenschaftlichen Konventionen.

Der Band versammelt Feuilletons, Preisreden oder auch Nachrufe über und auf Literat*innen aus der Steiermark, ungeachtet des Grades ihrer Bekanntheit.:

Wolfgang Bauer, Gerald Bisinger, Emil Breisach, Milo Dor, Helmut Eisendle, Gunter Falk, Richard Farber, Barbara Frischmuth, Bettina Galvagni, Reinhard Peter Gruber, Ernst Hammer, Joachim Gunter Hammer, Peter Handke, Wolfgang Hermann, Bernhard Hüttenegger, Alfred Kolleritsch, Jürg Laederach, Hermann Lenz, Joy Hans Markert, Wilhelm Muster, Franz Nabl, Egon A. Prantl, Gerhard Rühm, Erich Wolfgang Skwara, Rudolf Stibill, Bruno Weinhals, Urs Widmer, Ernst Wünsch.

Hier zum Nachhören Externe Verknüpfung "DAS LANGSAME VERSCHWINDEN DER LITERATUR AUS DEM BLICKFELD DER ÖFFENTLICHKEIT"

Der Autor
Manfred Mixner, geb. 1947 in Graz, lebt seit Jahren in Südschweden. Er war Kulturredakteur der Grazer NEUEN ZEIT, Abteilungsleiter für Literatur und Hörspiel im ORF-Studio Steiermark, Abteilungsleiter für Ö1 - Radioliteratur in Wien (ORF) und schließlich Leiter der Abteilung Hörspiel und Radiokunst am Sender Freies Berlin.

Er lehrte in Salzburg, Klagenfurt, Berlin und Jena. Seit 2002 ist er im Ruhestand und schreibt Essays, Erzählungen und Romane. 2012 publizierte er "Verstrickt in Geschichten - Versuche, Reden, Miszellen", 2013 "Der Ziegenkopf - Kriminalroman", 2014 erschien "Reise nach Abydos" und 2015 "Tote Musik und andere Erzählungen", alle in der edition keiper.

Einführung:
Herbert Nichols-Schweiger (über den Autor)
Hugo Keiper (über das Buch)